Menü

Für manche Menschen ist das Gym, so etwas wie das zweite Zuhause. Andere wiederum können sich kaum von der Couch trennen, wenn es zum Sport gehen soll. Wieso dass beide davon profitieren, wenn die eigenen vier Wände zum Trainingsort werden, zeigen wir hier!

Geschenkte Zeit

Gehörst du zu den Trainingsjunkies, dann hast du jetzt Trainingszeit gewonnen. Du kannst dir den Anfahrtsweg mit dem Auto oder dem ÖV gleich sparen und dafür 30 Minuten länger Seilspringen.
Bist du eher die Couchpotatoe, dann ist für dich das Homegym noch besser. Du brauchst nur vom Sofa herunter zu rollen und in der Liegestütze zu landen. Schon kann es los gehen! Der Kampf mit dem inneren Schweinehund dauert einen Bruchteil des Normalfalles. Weder beim Packen der Sportasche, noch auf dem Weg zum Trainingspark kommst du auf andere Ideen.

Weiterlesen →

Sport im Winter

Es ist nie zu kalt!

Schaut man derzeit nach draussen, ist nicht gerade der erste Gedanke «oh wie schön wäre es, jetzt ein bisschen joggen zu gehen!». Der Himmel voller grauer Wolken, mal regnet’s, mal schneit’s und kalt ist’s auch noch. Da sind die meisten eher nicht motiviert, nach draussen zu gehen und sich sportlich zu betätigen.

Doch wie sieht es wirklich aus mit den sportlichen Möglichkeiten im Winter? Sollte man überhaupt draussen Sport machen oder ist es wirklich zu kalt für sportliche Betätigungen im Freien? Weiterlesen →